News

Berlin 31.05.2017

200.000 junge Auszubildende unterschreiben für ihre Rechte

AUSWÄRTS ZUHAUSE und Bewohner von Jugendwohnheimen starten Unterschriftenaktion, um ihren Unmut über die geplante gesetzlichen Veränderung im Jugendwohnen zum Ausdruck zu bringen.

Mit einer DinA 5-Karte werden die Bewohner ihren Unmut über die geplante gesetzliche Veränderung des Jugendwohnen an die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bringen.  

 

„Sehr geehrte Frau Bundesministerin,

der vorliegende Entwurf des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes, vergisst uns 200.000 junge Auszubildende, die auf das Angebot des Jugendwohnens angewiesen sind. Wir Auszubildende verlieren unsere Heimat während der Ausbildungszeit!

Wir sind auf die Unterstützung der Einrichtungen angewiesen. Von uns Auszubildenden werden Flexibilität, Mobilität und ein guter Ausbildungsabschluss erwartet, um den Übergang ins Berufsleben zu bewältigen. Auf uns angehende Fachkräfte kann sich die Gesellschaft und Wirtschaft verlassen. Aber nehmen Sie uns nicht die Chance diese Herausforderung anzunehmen und unseren Beitrag leisten zu können!

Darum appellieren wir an Sie, den § 13 (3) SGB VIII nicht zu verändern und das Jugendwohnen weiter ALLEN JUNGEN MENSCHEN zu ermöglichen, damit es nicht heißt: „Auswärts verloren statt AUSWÄRTS ZUHAUSE“

Zur weiteren Unterstützung der Interessen unserer Bewohner_innen haben wir eine Postkarte als Datei für Druck on Demand als Selbstausdruck vorbereitet. Wenn es Personen oder Organisationen gibt, die unsere Aktion unterstützen möchte, dann können sie diese Vorlage verwenden. Denken Sie dabei eventuell auch an Ihre verbandlichen Gruppierungen, die sich für diese Aktion ebenfalls begeistern lassen können. Hier haben wir das Fazit des Videos unserer Bewohner aufgenommen:

„Sehr geehrte Frau Bundesministerin,

das Jugendwohnen an immer drastischer werdende Bedingungen zu knüpfen ist der falsche Weg.

Viele Jugendliche können so erst gar nicht eine Ausbildung machen. Deshalb sollte die Jugendsozialarbeit eher gefördert als mit Gesetzesentwürfen weiter geschwächt werden. Denn junge Menschen zu unterstützen und ihnen eine Gemeinschaft und Perspektive zu geben, sollte eine hohe Priorität in Deutschland haben.

Also sparen Sie nicht am falschen Ende!

Mit besten Grüßen“

 

Zusätzlich stellen wir Ihnen das Titelbild der Karte zur Verfügung. Sollte Ihnen der vorgegebene Text nicht passend erscheinen, dann werden Sie selbst kreativ und drucken sich lediglich den Titel aus und gestalten Ihre individuellen Karten.

Gerne möchten wir uns an dieser Stelle noch mal bei den vielen Bewohner_innen bedanken, die so fleißig ihre Statements für die Videoaktion abgegeben haben. Aufgrund der Vielzahl der Einsendungen mussten wir uns leider auf 37 Statements reduzieren. Jedes Statement hat seine Berechtigung und es verdient gehabt, veröffentlicht zu werden!

Download:

DinA 5 Karte

Postkarte mit Anschnitt

Postkarte ohne Anschnitt

Titelbild  

weitere News

200.000 junge Auszubildende geben Statement

Video von Bewohnern fertig Die Aussagen sprechen für sich! ... mehr

200.000 junge Auszubildende unterschreiben für ihre Rechte

AUSWÄRTS ZUHAUSE und Bewohner von Jugendwohnheimen starten Unterschriftenaktion, um ihren Unmut über die geplante gesetzlichen Veränderung im Jugendwohnen zum Ausdruck zu bringen. ... mehr

200.000 junge Auszubildende bald ohne Dach über dem Kopf?

Änderung des § 13 (3) SGB VIII schließt viele junge Menschen in der dualen Ausbildung aus ... mehr

Seite: 1 2 3 4 5  ...