News

Berlin 12.05.2017

200.000 junge Auszubildende bald ohne Dach über dem Kopf?

Änderung des § 13 (3) SGB VIII schließt viele junge Menschen in der dualen Ausbildung aus

das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz, welches im Zeitraum 19.05. bis 07.07.2017 durch das parlamentarische Verfahren in Kraft gesetzt werden soll, hat massive Auswirkungen auf das Jugendwohnen nach §13 (3) SGB VIII und somit auf die 200.000 Auszubildenden, die jährlich von uns beheimatet und betreut werden.

Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit ist zu keiner gemeinsamen Stellungnahme in dieser Angelegenheit gekommen. Daher kommt es noch stärker darauf an, dass wir Einrichtungen des Jugendwohnens zusammen rücken und die Interessen der jungen Menschen in unseren Häusern vertreten und für sie weiterhin eine Perspektive bieten können.

Viele Verbände haben bereits Gespräche mit einzelnen MdBs und Verbänden (u.a. Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) geführt und für das Thema sensibilisiert. Der vorliegende Zeitplan für die Verabschiedung des Gesetzes ist sehr straff organisiert. Darum ist es umso wichtiger, die zuständigen Entscheider_innen auf diese massiven Veränderungen für junge Menschen und deren Konsequenzen hinzuweisen. 

Daher bitten wir Sie sich den Inhalt des Briefes an die Entscheider zu eigen zu machen und auf ihre örtlichen Kontakte und Abgeordnete zuzugehen. Wir sind überzeugt, dass ein persönlicher Bezug zu einem_r Entscheidungsträger_in der beste Weg für eine Einflussnahme ist. Da dieses Gesetz auch den Bundesrat passieren muss, können Sie auch die Mitglieder des Landtages und die Landesregierung einbeziehen.

Auch unsere Bewohner können etwas tun. Bitte organisieren Sie eine Handy-Video-Aktion und lassen ihre Bewohner vor der Kamera den Satz „Jugendwohnen brauche ich, weil …“ vervollständigen. Wir stellen damit einen kleinen Video-Trailer zusammen. Was hierzu zu beachten ist, wie es funktioniert und welcher zeitliche Rahmen vorgegeben ist haben, wir in der Anlage zusammenfasst.

Für Ihr Mitwirken bedanken wir uns an dieser Stelle schon und stehen für Fragen, Anmerkungen und Unterstützung gerne zur Verfügung.

 

Zeitplan für das parlamentarische Verfahren:

• 19.05.2017 Erste Lesung im Deutschen Bundestag

• 02.06.2017 Bundesrat 

• 19.06.2017 Anhörung im BT Ausschuss FSFJ 

• 28.06.2017 Abschlussbefassung im BT Ausschuss FSFJ 

• 30.06.2017 2./3. Lesung im Bundestag 

• 07.07.2017 Bundesrat

Informationen, Stellungnahmen und Appelle zum Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (u.a.)

https://www.dijuf.de/

http://kijup-sgbviii-reform.de/wp-content/uploads/2016/07/Paritaet_Stellung_SGVIII_RegE-2.5.2017.pdf 

http://www.bagkjs.de/stellungnahmen_positionen

https://www.dbjr.de/fileadmin/user_upload/pdf-dateien/Stellungnahmen/2017-DBJR-Stellungnahme-KJSG.pdf

weitere News

200.000 junge Auszubildende geben Statement

Video von Bewohnern fertig Die Aussagen sprechen für sich! ... mehr

200.000 junge Auszubildende unterschreiben für ihre Rechte

AUSWÄRTS ZUHAUSE und Bewohner von Jugendwohnheimen starten Unterschriftenaktion, um ihren Unmut über die geplante gesetzlichen Veränderung im Jugendwohnen zum Ausdruck zu bringen. ... mehr

200.000 junge Auszubildende bald ohne Dach über dem Kopf?

Änderung des § 13 (3) SGB VIII schließt viele junge Menschen in der dualen Ausbildung aus ... mehr

Seite: 1 2 3 4 5  ...